Vermietung ohne Reue

Wenn Sie eine leere Immobilie sinnvoll nutzen wollen, bietet sich eine Vermietung an. Mit guter Vorbereitung finden Sie einen Mieter, der seine Miete pünktlich bezahlt und das Objekt sorgfältig pflegt.

So bereiten Sie die Vermietung vor

Die Überlassung von Wohnraum zur Nutzung an einen Mieter erfordert eine umfassende Vorbereitung. Als Vermieter sollten Sie den Prozess der Vermietung kennen und einen Überblick über Ihre Rechte und Pflichten haben. Vor allem aber sollten Sie genau wissen, unter welchen Voraussetzungen Sie vermieten wollen. Welchen Mietpreis möchten Sie verlangen? Wie lange wollen Sie vermieten? Wünschen Sie eine alleinstehende Person, ein berufstätiges Ehepaar oder eine Familie mit Kindern als Mieter? Welche Unterlagen können Sie einem Interessenten zu Ihrer Immobilie mitgeben und welche Dokumente müssen Sie noch beschaffen? Welche Inhalte sind Ihnen im Mietvertrag wichtig? Wie sieht es mit der Verwaltung der Immobilie aus? Es lohnt sich, diese Fragen schon im Vorfeld der Vermietung zu klären. Je klarer Ihre Antworten darauf sind, desto einfacher ist es für Sie, den idealen Mieter zu finden.

Die Miete festlegen

Zu einer guten Vorbereitung gehört es unbedingt, den richtigen Mietzins zu bestimmen. Ist er zu niedrig, entgeht Ihnen Geld. Setzen Sie die Miete dagegen zu hoch an, finden Sie keine Interessenten. Deshalb muss die Monatsmiete der Größe, dem Standard und der Lage des Objekts und den ortsüblichen Gegebenheiten entsprechen. Ein Blick in den örtlichen Mietspiegel zeigt Ihnen, mit welchem Preis pro Quadratmeter Wohnraum Sie bei vergleichbaren Objekten rechnen können

Unbefristete Mietverträge sind nicht immer ideal

Die Dauer der Vermietung hängt sehr von der Art der Immobilie ab. Natürlich vermieten Sie eine Ferienwohnung nur auf Tages- oder Wochenbasis. Eine Kapitalanlage wird dagegen meist mindestens für ein Jahr vermietet. Als Vermieter sind Sie aber häufig auch an längeren Vertragslaufzeiten interessiert, wenn Ihr Mieter einen guten Eindruck macht. Überlegen Sie sich am besten genau, welche Vertragslaufzeit Sie bevorzugen

Doppelverdiener sind besonders gefragt

Im nächsten Schritt geht es darum, Ihren bevorzugten Personenkreis für die Vermietung festzulegen. Natürlich hängt er von der Größe und der Lage Ihres Objekts ab. Eine kleine Zwei-Zimmer-Wohnung in der Innenstadt möchten Sie vielleicht gerne an eine alleinstehende Person vermieten. Die Vier-Zimmer-Loftwohnung in exponierter Lage kommt sicher eher für das gutverdienende Ehepaar ohne Kinder in Frage. Ein Haus im Grünen ist wiederum gut für Familien mit Kindern geeignet. Bei einer Ferienwohnung dürften Sie ähnliche Vorstellungen von Ihrem bevorzugten Mieter haben. Als Anhaltspunkt kann gelten, dass Doppelverdiener aufgrund des sicheren Einkommens besonders gefragt sind.

Der Mietvertrag sollte dem Standard entsprechen

Oft eignet sich der Standardmietvertrag. Für Sie als Vermieter ist es wichtig zu wissen, dass nicht alle Inhalte im Mietvertrag zulässig sind. Sie unterliegen genau definierten Vorschriften, die einzuhalten sind. Geschieht das nicht, kann Ihr Mieter den Mieterschutzbund oder den Verbraucherschutz einschalten. Übliche Regelungen im Mietvertrag betreffen beispielsweise die Erledigung von Schönheitsreparaturen, die Rechte und Pflichten aus der Hausordnung und die Vorgaben zur Haltung von Haustieren.

Der Verwalter als Ansprechpartner für den Mieter

Ein zentrales Thema bei der Vermietung von Immobilien ist die Frage nach der Verwaltung. Möchten Sie eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus vermieten, ist häufig ein Verwalter mit den täglichen Arbeiten rund um das Objekt beauftragt. Er kümmert sich um die Hausreinigung, um die Müllabfuhr und um Reparaturarbeiten. Als Vermieter haben Sie mit der Verwaltung Ihres Objekts dann nichts zu tun. Möchten Sie aber ein einzelnes Haus vermieten oder gibt es keine Hausverwaltung in einem Mehrfamilienhaus, sind Sie als Vermieter allerdings der erste Ansprechpartner für Ihren Mieter.

Fazit: Gute Vorbereitung ist ein Muss

Damit Sie für Ihr Objekt innerhalb kurzer Zeit einen zuverlässigen und zahlungskräftigen Mieter finden, ist eine solide Vorbereitung von größter Bedeutung. Je sorgfältiger Sie vorgehen, desto leichter werden Sie einen passenden Kandidaten identifizieren. Selbstverständlich kann es manchmal einige Zeit dauern, bis Sie Ihren Wunschkandidaten gefunden haben.

Ihr Tobias Mangold

Kategorie: Aktuelles