Aktuelles von Mangold Immobilien

In welche Richtung bewegt sich der Immobilienmarkt?

Der Immobilienmarkt in Deutschland ist aktuell ein Verkäufermarkt. Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Immobilien deutlich höher ist als das Angebot. Das wirkt sich natürlich auch auf die Immobilienpreise aus. Mit der erwarteten Rezession durch die Corona-Pandemie könnte sich die
Situation und die Nachfrage ändern.

(mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Immobilien – Coronaschwankungen

Notverkäufe, weniger Schwarmzuwanderung in die Städte: Die Corona-Pandemie dürfte in den kommenden Monaten die Kaufpreise für Wohnimmobilien um bis zu 25 Prozent drücken, sagen diverse Immobilienkenner vorher. Mittelfristig erwarten die Analysten wieder steigende Preise. Den Mieten setzt die Krise wohl weniger zu.

(mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Wohnimmobilien und COVID 19 (Corona)

Ist es mit dem deutschen Immobilien-Boom bald vorbei? Einer Studie zufolge könnten wegen der Coronakrise zum ersten Mal seit zehn Jahren die Preise für Häuser und Wohnungen sinken. Am stärksten würde es wohl Süddeutschland treffen.

(mehr …)
Kategorie: Aktuelles

Immobilienmarkt – „Die üblichen Fragen“

Warum steigen die Immobilienpreise in Deutschland?

Der stete Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland ist in verschiedenen Faktoren begründet. Zum einen stagnierte der Immobilienmarkt in Deutschland über Jahrzehnte hinweg. Zum anderen befindet sich Deutschland gerade in einer finanziell günstigen Lage: Die Bauzinsen sind niedrig, genauso wie die Arbeitslosenzahlen; und die Wirtschaft, welche bis zum Ausbruch „Corona“ florierte.

(mehr …)
Kategorie: Aktuelles

Verwahrloste Immobilien – „Schrottimmobilien“

Verwahrloste Immobilien – sogenannte „Schrottimmobilien“ – stehen oft im Blickfeld kommunaler Politik. Ob es sich um aufgegebene Industriegebäude oder verwilderte Brachen, um seit langem leer stehende, baufällige Wohnhäuser oder um problematische Hochhäuser mit ramponiertem Erscheinungsbild und Image handelt: Viele Städte und Gemeinden sehen sich mit Immobilien konfrontiert, die mehr als nur ein öffentliches Ärgernis bedeuten. (mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Immobilien – ein Blick in die Zukunft

Vorneweg sei gesagt: die Zukunft des Wohnens wird vielfältig, flexibel und individuell

Die Zukunft gehört der Stadt. Weltweit schreitet die Urbanisierung voran, und in Europa erwartet man eine Reurbanisierungswelle, insbesondere bei High-Tech-Städten und Wissenschaftsstädten, wie z.B. Ulm. Entgegen dem deutschlandweiten Bevölkerungsrückgang wird die Einwohnerzahl der Wissenschaftsstädte in den kommenden Jahrzehnten steigen. Globalisierung und weltweite digitale Vernetzung erzeugen nicht primär Dezentralisierung und Regionalisierung, sondern führen auch zu einer weiteren Verdichtung urbaner Gebiete. (mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Welche Pflichten gelten für Eigenheimbesitzer?

Nicht nur im Winter müssen Hausbesitzer für Sicherheit sorgen. Denn rund um die Immobilie gibt es noch viele weitere Gefahrenquellen, die teure Schadenersatzforderungen nach sich ziehen können. Der Winterdienst zählt zu den Verkehrssicherungspflichten, die jeder Grundstückseigentümer hierzulande hat. Das ist den allermeisten Hausbesitzern bekannt. Doch es gibt noch weitere Verpflichtungen, die Eigentümer kennen sollten, wollen sie nicht ihren Versicherungsschutz verlieren oder Schadenersatzforderungen riskieren. „Eigentum verpflichtet“, heißt es im Grundgesetz. (mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Aktuelles aus der Immobilienwelt

Trotz hoher Neubautätigkeit kann das Ziel der Bundesregierung, jährlich 375.00 neue Wohnungen zu schaffen, nicht erreicht werden. Um den dringend benötigten Wohnraum zu bauen, ist es erforderlich, den Verbraucherschutz für private Bauherren und Wohnungskäufer zu verbessern. Beste Wohnbauförderung ist mehr Sicherheit für Verbraucher.

(mehr …)

Kategorie: Aktuelles

5 Trends könnten die Immobilienwirtschaft verändern

Trend 1: Komprimierte Wohn- und Arbeitsformen prägen die Stadt der Zukunft
Mittlerweile leben und arbeiten 6 von 10 Menschen weltweit in Städten und urbanen Ballungsräumen. Laut einer Forschungsinitiative des Vereins der Ingenieure (VDI) sollen bis 2050 mehr als Dreiviertel der Weltbevölkerung ihren Lebensmittelpunkt in Städten haben. In Deutschland ist dieser Grad der Urbanisierung mit 74% bereits erreicht. (mehr …)

Kategorie: Aktuelles

Wie kann ich meinen Immobilienkredit entsorgen?

Je schneller Bauherren schuldenfrei aus einem Kredit aussteigen, desto weniger Zinslast müssen sie über die gesamte Laufzeit tragen. Normalerweise legen sie beim Abschluss eines Darlehensvertrags die Tilgungsrate als Prozentsatz der Darlehenssumme fest. Darüber hinaus können Kreditnehmer sich über Sondertilgungen entschulden.

(mehr …)

Kategorie: Aktuelles
1 2 3 4