Wie bringe ich meine Immobilie an Mann und Frau?

Wie bei vielen Dingen im Leben gilt, dass man mit einer guten Vorbereitung schon “halb“ gewonnen hat. Für den Verkauf einer Immobilie sollte man sich daher gründlich vorbereiten. Egal ob ohne Makler oder mit Makler – die Vorbereitung nimmt Ihnen keiner ab. Dazu gehört:

1. Marktanalyse
Schauen Sie sich am besten im Internet auf den großen Portalen um oder schauen sie vergleichbare Objekte in der Region der Immobilie an. Vergleichen Sie die angebotenen Objekte mit Ihrem Angebot. Ist Ihre Immobilie besser oder weniger gut? Sehr hilfreich für die Preisfindung kann eine Einschätzung durch einen Sachverständigen sein, dann hat man dem Interessenten auch etwas Handfestes vorzulegen. Diese Marktwertermittlungen werden auch von Maklern durchgeführt und lohnen sich eigentlich immer.

2. Objektvorbereitung
Schauen Sie sich Ihr Objekt mit den neutralen Augen der „Justitia“ an. Welche kleinen Reparaturen oder Erneuerungen sollten Sie vornehmen, um die Immobilie aufzuwerten. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

3. Unterlagen
Für potentielle Interessenten sind folgende Unterlagen wichtig:
– Grundbuchauszug,
– Flurkarte,
– Grundrisszeichnungen der einzelnen Etagen,
– Wohnflächenberechnung (u. U. selbst ausmessen und zusammenstellen).

4. Das Internetexposé
Es ist die Kurzbeschreibung Ihrer Immobilie. „Alles auf einen Blick“ und vor allem zum Mitnehmen. Hier liegt in der Kürze liegt die Würze. Denken Sie sich für Ihre Immobilie eine aussagekräftige Überschrift aus, um das Interesse zu wecken. Verraten Sie nicht alles, sondern machen Sie die Interessenten neugierig.
Nach einer Vorbereitung und der entsprechenden Vermarktung in der Presse, Internet oder durch Plakatierung erfolgen die Besichtigungen. Auch diese haben gewisse Merkregeln:
a) Ordnung
Bei der Besichtigung sollten Sie eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Das Grundstück von unnötigem Gerümpel befreien, ebenso Garage, Abstellräume, Keller und Boden.
b) Besichtigungstermine
Lassen Sie sich nicht in für Sie kritische Zeiten drängen Ein wirklicher Interessent hat auch andere Termine frei.
c) Die Besichtigung
Das Haus sollte sauber, gut gelüftet sein und angenehm riechen. Raucher sollten vier Wochen vor dem Verkauf nur noch draußen rauchen. Kalter Rauch stinkt und verschwindet nicht mit einer Stunde lüften.

Eine Immobilie zu verkaufen ist ein Projekt und erfordert akribische und professionelle Arbeit. Wie immer im Leben kann man diese selbst verrichten oder sich professionelle Unterstützung an Land ziehen. Für die Regionen Laupheim und Vöhringen stehe ich Ihnen für Fragen rund um Ihre Immobilie zur Verfügung.

Ihr Tobias Mangold

Kategorie: Aktuelles